Regeln und Grundlagen

Regeln im Regenbogenhaus sind einfach spürbar und werden nicht dauernd verbalisiert oder gar aufgeschrieben.

Meist reichen die beiden Urregeln:

für das Zusammenleben in der Gemeinschaft. Grundlage der Atmosphäre ist eine bedingungslose Liebe zum Leben, ein Bejahen von Lernprozessen und das Ziel, in jedem Fall "dem Leben zu helfen" (Maria Montessori).

Die Kinder haben die Sicherheit, geschützt und ernst genommen zu werden. Durch ständige Rückmeldungen der Gemeinschaft haben sie die Möglichkeit, für sich die Lebensstrategien zu suchen und zu finden. Sie lernen sich zu schützen, sich zu entscheiden, sich einzuschätzen und Konflikte auszutragen.

Aushandlungen für die SchülerInnen im Regenbogenhaus